Kurzer Freischlag - DCV-Geschichte

Direkt zum Seiteninhalt

Kurzer Freischlag

Regeln 1967
a = Nummer und Bezeichnung (Eigenname) der Pisten
b = Kurzbeschreibung der Hindernisse
c = Spielregeln und Punktewertung
a)
 
 
Piste Nr. 18.
„K U R Z E R
  F R E I S C H L A G“
b)
 
 
 
 
Länge der Freischlagpiste 15 – 20 m
Der Zielkreis liegt auf einem Erdhügel.
c)
Allgemeine Spielregel. Es wird über Rasen oder unbefestigten Untergrund gespielt. Hat der Ball den Zielkreis berührt oder ist er vom Abschlagpunkt im freien Flug gegen das Schutznetz am Zielkreis geflogen, so darf er in den Zielkreis 17 cm vom Rand gelegt werden und wird von dort aus weitergespielt. Ist mit dem 5. Schlag der Zielkreis nicht erreicht, so wird sinngemäß der allgemeinen Spielregel verfahren. Der Ball wird vom Zielkreisrand aus weitergespielt, jedoch ohne Anrechnung der Pluspunkte für Erreichen des Zielkreises.

Die Pluspunkte zählen hier wie folgt:
Durchlaß am Schutzgitter         1 Punkt
Erreichen des Zielkreises       + 3 Punkte
Einlochen                             + 1 Punkt        = 5 Punkte






240-328

Zurück zum Seiteninhalt